Städtebau / Informelle Planung

Stadt und Land sind seit einigen Jahren gleichermaßen durch zahlreiche Umbrüche geprägt. Wandlungsprozesse in Wirtschaft und Gesellschaft, neue Stadt-Land-Beziehungen verlangen nach integrierten Gesamtlösungen in der Kommunalentwicklung. Deshalb berücksichtigen unsere Konzepte die nachhaltige Entwicklung von Städten, Dörfern und Gemeinden mit allen erforderlichen Facetten. Dazu gehört neben der funktionalen und visuellen Umgestaltung von Siedlungsräumen auch der behutsame Umgang mit natürlichen Ressourcen.

Stadtplanung

  • Stadt- und Stadtteilplanung, Stadtentwicklungsstudien
  • Integrierte Stadt- / Stadtteilentwicklungskonzepte
  • Integrierte Handlungskonzepte / Gemeindeentwicklungskonzepte
  • Zentrums- / Regionalmanagement
  • Städtebauförderung
  • Städtebauliche Rahmenplanungen, Gestaltungs- und Funktionskonzepte
  • Leerstandskataster und Kommunales Flächenmanagement
  • Vergnügungsstättenkonzepte
  • Sanierungsplanung und –beratung
  • Wiederkehrende Beiträge im Straßenausbau
  • Konversion, Revitalisierungskonzepte für „Brachflächen“, etc.
  • Städtebauliche und architektonische Detailplanungen Ländlicher Raum
  • Kommunale Entwicklungsstudien, Dorferneuerungs- und Ortsentwicklungsplanung
  • Nutzungs- und Freiraumkonzepte, Gestaltungssatzungen und –handbücher
  • Spielplatzkonzepte
  • Wander- und Radwegekonzeptionen

Ausgewählte Projekte

Lebendige Mitte Schmelz-Bettingen

Lebendige Mitte Schmelz-Bettingen

Im Bereich der südlichen Markstraße finden wir eine historisch gewachsene Siedlungsstruktur, bei der vor allem das Haus Marktstraße 24 eine Besonderheit darstellt. Aufgrund seiner einstigen Nutzung als Gebäude zur Erhebung von Brückenzoll stellt es ein für das Saarland einzigartiges Baudenkmal dar.

Dorfentwicklungskonzept Hasborn-Dautweiler

Dorfentwicklungskonzept Hasborn-Dautweiler

Dorfentwicklungskonzepte stellen langfristige Leitlinien zur Verbesserung und Sicherung der Lebensfähigkeit der Dörfer des ländlichen Raums dar. Sie zeigen die Stärken und Schwächen des Ortes auf und entwickeln geeignete Maßnahmen zur Behebung der erkannten Probleme. Die Planung ist dabei nicht als statisches, sondern als ein flexibles Instrument zu verstehen, das jederzeit fortgeschrieben und somit an geänderte Rahmenbedingungen angepasst werden kann.

Fördergerüst St. Charles in Großrosseln

Landmarken in der Region SaarMoselle

Im Projekt Landmarken in der Region SaarMoselle des Regionalverbands Saarbrücken hat ARGUS CONCEPT den Auftrag zur Erstellung eines Konzeptes zur Inszenierung von vier Standorten erhalten. Gemeinsam mit dem Unternehmen ProjektLicht suchen wir an den Standorten Schweizerberg, Halde Velsen, Schachtanlage St. Charles und im Musée Explor Wendel nach Möglichkeiten einer standörtlichen Aufwertung rund um das Thema…

Wandern in Oberesch

Wanderwegekonzept Oberesch

Das von ARGUS CONCEPT mit der Dorfgemeinschaft Oberesch entwickelte Konzept erhält nun eine umfassende Förderung durch die Leader-Region Warndt/Saargau. Im Auftrag der Gemeinde Rehlingen-Siersburg wurden durch ARGUS CONCEPT auch die Antragsunterlagen für die LAG Warndt erstellt. Das Projekt wurde in den Förderrahmen der Region aufgenommen und wird mit dem Höchstsatz gefördert.2020 sollen somit in Oberesch…

Spielplatzkonzept Riegelsberg

Spielplatzkonzept Riegelsberg

In einer gemeindeweiten Zusammenschau wurde der Zustand aller Spielplätze erfasst und bewertet. Wie verteilt sich das Angebot und wie ist der Zugang zu den einzelnen Anlagen? Welche Spielangebote bestehen und entspricht dies noch der aktuellen Nachfrage?

Vergnügungsstätten und Shops an der deutsch-frz. Grenze

Vergnügungsstättenkonzept Gemeinde Großrosseln

Durch ihre besondere Grenzlage, mit einer besonders leichten Erreichbarkeit aus dem benachbarten Frankreich, steht die Gemeinde bereits seit vielen Jahren im Fokus des Ansiedlungsinteresses der Glücksspielbranche. In den zurückliegenden Jahren haben sich insbesondere Automatenspielangebote in Schank- und Speisewirtschaften stark ausgebreitet.

Screen Shot 2019-03-20 at 14.36.06

Einführung wiederkehrender Beiträge in der Gemeinde Wadgassen – Erstdatenerhebung

Wir unterstützen Kommunen bei der Einführung wiederkehrender Straßenausbaubeiträge. Dazu ist eine umfassende Datenerhebung und Datenaufarbeitung erforderlich. Hier vereinen wir das Fachwissen um effektive Datenverarbeitungsprozesse im Kontext Geographischer Informationssysteme mit dem erforderlichen städtebaulichen und beitragsrechtlichen Fachwissen Damit liefern wir einen an die örtliche Satzung angepassten Datenbestand zur Übernahme in die jeweilige kommunale Abrechnungsumgebung.